Hackbrett mal anders

Die meisten Bewohner kennen das Hackbrett als traditionelles Instrument zu volkstümlicher Musik. Mit einem Konzert der etwas anderen Art im Juli wurde mal eine für die Bewohner neue Musikrichtung gestaltet.

Die Rückmeldungen reichten von „ist mal was anderes“ zu regelrechten Begeisterungsausrufen wie „die sind ja Profis, das hat mich richtig vom Hocker gehauen!"

Das Hackbrettduo Kellerheims hat an den Standorten Ebnet und Heinrichsbad die Bewohnerinnen und Bewohner gekonnt von der Vielseitigkeit des Hackbretts überzeugt. Hits von Abba gehörten da ebenso dazu wie traditionelle Stücke. Im Ebnet wollten die Senioren am Ende viele Fragen beantwortet haben und das Interesse war offensichtlich gross. Es ist den beiden jungen Frauen restlos gelungen, uns von ihrem Auftritt zu begeistern und die Senioren forderten noch eine Zugabe.

Chantal Sutter
Teamleiterin TNS